EMAG hat Übernahme erfolgreich abgeschlossen

17 Februar 2021

Die EMAG Gruppe gab in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt, dass die Übernahme von Samputensili Machine Tools und Samputensili CLC durch die EMAG Gruppe – inklusive der 87 Mitarbeiter an zwei Standorten in der Nähe von Bologna und Reggio Emilia – zum 3. Februar 2021 erfolgreich abgeschlossen wurde. Die beiden Unternehmen werden in dem neu gründeten EMAG Technologieunternehmen EMAG SU Srl. rechtlich eingebunden. Mittelfristig sollen die beiden Werke von Samputensili Machine Tools und Samputensili CLC auch räumlich nahe Bologna zusammengeführt werden. Das neue Unternehmen strebt einen Umsatz von 35 Millionen Euro bis zum Jahr 2025 an.

Mit der Übernahme von Samputensili Machine Tools und Samputensili CLC will EMAG sein Technologiespektrum gezielt um die Verzahn-Verfahren „Schaben“, „Wälzstoßen“, Zahnflankenschleifen, sowie mit “Profilschleifen“ als auch mit „Wälzschleifen“ ausbauen. Sie stellen eine passgenaue Ergänzung des vorhandenen Verzahnungs-Portfolios von EMAG dar, zu dem beispielsweise Wälzfräsen, Anfasen und Entgraten gehören, so das Unternehmen. Letztlich profitiere aber der gesamte EMAG Maschinenbau von dieser Investition, denn es werden neue, ganzheitliche Produktionslösungen möglich sein. 

Gleichzeitig erweitert EMAG mit der Übernahme von Samputensili Machine Tools und Samputensili CLC seinen Kundenkreis, denn die Technologie der italienischen Maschinenbauer kommt auch bei der Herstellung von Pumpen und Kompressoren sowie von Komponenten für Windenergieanlagen, die Luft- und Raumfahrt, den Schiffsbau, Industriegetriebe und Landwirtschaftsmaschinen zum Einsatz. „Die Elektrifizierung des Antriebsstrangs im Automobilbau erhöht die Qualitätsanforderungen an Verzahnungen im Hinblick auf mechanische Belastung, Genauigkeit und Geräuschemission. Die Hartfeinbearbeitung von Zahnrädern spielt hier eine entscheidende Rolle“, erläutert Achim Feinauer, CTO der EMAG Gruppe. „Parallel dazu streben wir aber an, unser großes Prozess-Know-how allgemein stärker in den Non-Automotive-Sektor einzubringen. Die Vernetzung unseres Vertriebs mit den Samputensili-Kundenbranchen stellt hierbei eine große Chance dar.“


Foto: EMAG