Voith rüstet drei neue Mehrzweckschiffe aus

17 Februar 2021

Die Abeking & Rasmussen Schiffs- und Yachtwerft (A&R) baut nach eigenen Angaben im Auftrag des Bundes drei Mehrzweckschiffe für den Einsatz in deutschen Gewässern. Die Planung und Konzeption sowie die Ausschreibung und fortlaufende Baubegleitung erfolgt durch die Bundesanstalt für Wasserbau (BAW), Referat Schiffstechnik. Die mehr als 90 Meter langen Schiffe der Wasserstraßen- und Schifffahrtsverwaltung (WSV) ersetzen in den nächsten Jahren insgesamt drei ältere Schiffe.

Jedes der Schiffe erhält Antriebsmotoren mit einer Gesamtleistung von jeweils 12.000 kW, die mit Flüssigerdgas (LNG) betrieben werden. Als Bugstrahlruder erhalten zudem alle drei Schiffe je einen Inline Thruster (VIT) von Voith 1650 mit einer Eingangsleistung von 900 kW.

„Es freut uns sehr, dass Abeking & Rasmussen auch bei diesem Auftrag auf bewährte Voith-Technologie setzt und unsere gute Zusammenarbeit fortsetzt“, so Oliver Lenz, Sales Application Manager bei Voith. Der VIT habe sich nach Angaben von Voith bereits in vielen Offshore-Versorgungsschiffen, Kreuzfahrtschiffen oder luxuriösen Yachten bewährt und das Antriebskonzept zeichne sich durch Laufruhe sowie einer kurzen Reaktionszeiten auf Steuerbefehle, die ein exaktes dynamisches Positionieren ermöglichen, aus. 

Foto: Voith