Klöckner & Co SE erwartet positives operatives Ergebnis

23 Juni 2020

Klöckner & Co SE gab in einer aktuellen Pressemitteilung bekannt, dass das operative Ergebnis (EBITDA) im zweiten Quartal durch die fortgeschrittene Digitalisierung des Unternehmens positiver als erwartet auffallen werde. Durch die reibungslose Verlagerung weiter Teile der Tätigkeiten in das Homeoffice wurde eine durchgängige Lieferfähigkeit ermöglicht, was sich nach Angaben des Unternehmens als deutlicher Wettbewerbsvorteil erwies.

Gegenüber der bisherigen Prognose eines negativen operativen Ergebnisses vor wesentlichen Sondereffekten im niedrigen zweistelligen Millionen-Euro-Bereich rechnet die Gesellschaft nun vielmehr mit einem positiven EBITDA von 0-10 Millionen Euro vor wesentlichen Sondereffekten, welche insbesondere im Rahmen der Reduzierung von mehr als 1.200 Arbeitsplätzen entstehen.
Darüber hinaus wird unverändert ein positiver Cashflow aus betrieblicher Tätigkeit im zweiten Quartal erwartet.

Foto: Pixabay