thyssenkrupp Schulte: Detlef Schotten wird CEO

09 Januar 2020

Detlef Schotten hat zum 1. Januar den Vorsitz der Geschäftsführung von thyssenkrupp Schulte, der deutschen Tochtergesellschaft des Werkstoff-Händlers und -Dienstleisters thyssenkrupp Materials Services, übernommen. Sein Vorgänger, Martin Stillger, war zuvor zum Sprecher des Vorstands von thyssenkrupp Materials Services ernannt geworden. Von Stillger übernimmt Schotten zum gleichen Zeitpunkt zudem die Verantwortung für die Geschäftseinheit Westeuropa.
Der 58-Jährige bringt nach Angaben des Unternehmens mehr als 25 Jahre Erfahrung in diversen Führungs- und Geschäftsführungsfunktionen bei thyssenkrupp mit: Nach verschiedenen Stationen in Vertrieb und Management war Schotten ab 2009 Chief Executive Officer der europäischen Stahl-Service-Gruppe, 2012 wurde er Chief Operating Officer für das deutsche Geschäft des Werkstoffhändlers, zu dem auch thyssenkrupp Schulte gehört. Anschließend übernahm er 2015 den zentralen Produktmanagement- sowie Supply-Chain-Bereich des global tätigen Werkstoffhändlers. Zuletzt war Schotten seit Anfang des Jahres 2019 Chief Executive Officer der osteuropäischen sowie asiatischen Ländergesellschaften von thyssenkrupp Materials Services.
„Wir freuen uns, dass wir mit Detlef Schotten auf einen erfahrenen und kompetenten Manager für thyssenkrupp Schulte setzen können. Er kennt das Geschäft bestens, nicht zuletzt dank seiner mehrjährigen Tätigkeit für thyssenkrupp Schulte als COO“, so Martin Stillger, Sprecher des Vorstands von thyssenkrupp Materials Services.

Foto: thyssenkrupp Schulte