System für genutete Verbindungen von Edelstahlrohren mit geringen Wandstärken

Hochleistungsprodukte mit Innovationskraft für die Baubranche

Für die Bauindustrie in Europa gewinnen dünnwandige Edelstahlrohre immer mehr an Bedeutung und werden zur bevorzugten Lösung für Bauherren und Anlagenplaner. Denn sie bieten im Vergleich zu anderen auf dem Markt verfügbaren Produkten zahlreiche Vorteile.
 

Dazu gehört die erhöhte Effizienz bei der Bearbeitung des Materials auf der Baustelle, eine gesteigerte Systemlebensdauer sowie reduzierte Gesamtinstallationskosten durch verringertes Gewicht der Trägerkonstruktion. Die Lösung ist deshalb besonders beliebt für die Kaltwasserversorgung und Kühlung sowie für Trinkwasser- und Druckluftsysteme.

Jedoch sind Edelstahlrohre nicht gänzlich ohne Schwierigkeiten zu verbauen. Herkömmliche Methoden zur Rohrverbindung wie das Schweißen bergen erhöhte Sicherheitsrisiken, zum Beispiel die Überhitzung des Rohres. Um die Korrosionsfähigkeit danach wiederherzustellen, werden Chemikalien zum Beizen und Passivieren des Edelstahls benötigt.

Das Schweißen von dünnwandigen Edelstahlrohren ist außerdem ein zeitaufwendiger Prozess, der qualifiziertes Fachpersonal erfordert und dementsprechend mit höheren Kosten verbunden ist. Victaulic hat den Marktbedarf an einer Rohrverbindungslösung erkannt, die hohe Sicherheitsstandards und Risikominimierung mit erheblichen Zeit- und Kosteneinsparungen kombiniert. Hinzu kommen die Benutzerfreundlichkeit des Systems und vielfältige Einsatzmöglichkeiten in unterschiedlichen Anwendungsbereichen. 

Mit StrengThin™ 100 hat Victaulic eine solche Lösung entwickelt. Branchenweit ist es das erste System für genutete Verbindungen von Edelstahlrohren mit geringen Wandstärken. Es ermöglicht Anwendern die Kopplung von Rohren, Armaturen und Formteilen über eine einheitliche Technologie – die Installation-Ready™ Kupplung. Dadurch wird eine Verbindung innerhalb weniger Sekunden hergestellt, ganz egal um welche Größenordnung von Installation es sich handelt. Ob Rohre mit einem Durchmesser von 60,3 oder 323 Millimetern verbunden werden, spielt dabei keine Rolle. Mit der Installation-Ready™ Technologie bleibt der Zeitaufwand stets konstant. Damit unterscheidet sich die Lösung bei größeren Durchmessern gravierend von Pressfittings.

Ein weiterer Vorteil des StrengThin™ 100 Systems sind die reduzierten Arbeitskosten bei Rohrverbindungsvorgängen. Bei herkömmlichen Methoden wie dem Schweißen müssen Baufirmen auf kostenintensives Fachpersonal zurückgreifen. Im Gegensatz dazu kann bei der Lösung von Victaulic die Montage ohne große Schulungsmaßnahmen durchgeführt werden, während gleichzeitig die Qualität der Installation sichergestellt wird. Im Vergleich werden für das Schweißen von Edelstahlrohren mehr als doppelt so viele Arbeitsstunden benötigt wie mit dem neuen System von Victaulic. Der Installationsablauf ist in wenigen Schritten abgeschlossen: Nach dem Nuten der Rohre werden diese sowie die genuteten Formteile und Armaturen durch eine einfache Vorsteckmontage angeordnet. Die Gehäuse der Kupplungen können ohne Drehmoment geschlossen werden und durch einen „Metall-auf-Metall“ Kontakt auf korrekte Montage visuell kontrolliert werden und die genutete Verbindung ist vollständig hergestellt.
 
Langlebigkeit ist ein weiteres Plus des StrengThin™ 100, egal ob für die Baubranche, die Industrie oder den Energiesektor. Zusätzlich werden Sicherheitsrisiken minimiert, denn die genuteten Rohrverbindungen können flammen- und gasfrei installiert werden. So entstehen auch keine giftigen Dämpfe, die zu erheblichen Gesundheitsproblemen bei Arbeitern führen können.

Sebastian Matijasevich (Sales Director Europe bei Victaulic)

 

Share this