thyssenkrupp: Neuer Finanzvorstand

05 September 2019

Der Aufsichtsrat von thyssenkrupp Materials Services hat in einer aktuellen Pressemitteilung bestätigt, dass Daniel Wodera wird mit Wirkung zum 1. Oktober 2019 als Finanzvorstand beim Werkstoff-Händler & -Dienstleister von thyssenkrupp fungieren wird. Den Posten als CFO hatte seit 2014 Klaus Keysberg inne, der im Januar diesen Jahres zum Vorstandsvorsitzenden von thyssenkrupp Materials Services berufen wurde und seitdem zusätzlich das Finanzressort kommissarisch geführt hat, heißt es weiter.

Der 39-jährige Diplom-Kaufmann Wodera ist seit 2001 im Konzern und kommt von der italienischen Konzerntochter Acciai Speciali Terni S.p.A. (AST) zurück nach Essen. In Italien war Wodera seit 2015 CFO. Als Mitglied der Geschäftsführung hat er damit einen wichtigen Anteil an der erfolgreichen Restrukturierung von AST. Vor seiner Ernennung zum CFO von AST hatte Wodera verschiedene Führungsfunktionen bei thyssenkrupp Materials Services inne, zuletzt von 2012 bis 2015 als Leiter Controlling.

„Ich freue mich sehr, dass Daniel Wodera unser Vorstandsteam komplettiert. Jeder von uns bringt unterschiedliche Kompetenzen und eine breite Geschäftserfahrung mit ein. Ich bin davon überzeugt, dass wir bestens aufgestellt sind, um gemeinsam mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Materials Services erfolgreich voranzubringen“, so Klaus Keysberg, Vorstandsvorsitzender von thyssenkrupp Materials Services.

Foto: thyssenkrupp