Automotive-Auftrag für KUKA

08 August 2019

KUKA hat nach eigenen Angaben von einem Automobil-Kunden einen Auftrag über 22 KMP 1500 erhalten. Die omnidirektionalen, mobilen Plattformen sorgen autonom und flexibel für Materialnachschub in der Produktion. Gesteuert werden die KMP 1500 von einer KUKA Software.
Die KMP 1500 versorgen in der Linienfertigung den Karosserie-Rohbau mit Bauteilen. Zu diesem Zweck sind auf den Plattformen Behälter montiert. Die intelligente KUKA Steuerungssoftware SmartProduction_control koordiniert dabei den kompletten KMP-Fuhrpark. Die Software-Algorithmen verarbeiten die Daten fortlaufend und generieren einen auf die aktuelle Situation optimal abgestimmten Ablauf. Lage und Bewegungen der Plattformen können dabei zu jeder Zeit überwacht und nachverfolgt werden.

Der Auftrag bewegt sich nach Konzernangaben im einstelligen Millionen-Euro-Bereich.

Karosserien bis zu 1.500 Kilogramm sind für die KMP 1500 kein Problem. Foto: KUKA