SCHÄFER investiert in Anarbeitung

11 April 2019

FER Lochbleche hat an seinem Stammsitz in Neunkirchen/Siegerland in Anlagen und Werkzeuge im Bereich der Anarbeitung von Lochblechen investiert. Durch die Investitionen soll das Leistungsportfolio erweitert werden, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Ziel sei es, noch schneller und noch flexibler auf Kundenanfragen reagieren und alle Anarbeitungswünsche der Kunden erfüllen zu können. Somit gehören Lasern, Klinken, Kanten, Stanzen, Entfetten, Entgraten, Richten, Beschichten, Eloxieren und auf Anfrage auch weitere Anarbeitungen von Lochblechen zum Angebot.