EUGAL-Bau kann starten

11 October 2018

Der Bau des südlichen Abschnitts der Europäischen Gas-Anbindungsleitung EUGAL in Sachsen kann starten. Mittlerweile liegen alle für den Bau benötigten Teilgenehmigungen für den südlichen Trassenabschnitt mit der Erdgasexportstation in Deutschneudorf vor. Der Abschnitt verläuft von der Gemeinde Reinsberg im Landkreis Mittelsachsen in südlicher Richtung bis nach Deutschneudorf im Erzgebirgskreis. „Nachdem wir Anfang September den Beschluss für den nördlichen EUGAL-Abschnitt in Sachsen erhalten haben, freuen wir uns, dass wir nun auch im südlichen Abschnitt in Sachsen mit dem Bau der EUGAL und der Erdgasexportstation beginnen können“, sagt Ludger Hümbs, EUGAL-Gesamtprojektleiter.
Die EUGAL ist eine rund 480 Kilometer lange Ferngasleitung, die von der Ostsee durch Mecklenburg-Vorpommern und Brandenburg bis in den Süden Sachsens an die deutsch-tschechische Grenze verlaufen wird und zu großen Teilen aus zwei parallelen Leitungssträngen besteht.