Industriepark Marl: Linde eröffnet Gasefüllwerk

13 September 2017

The Linde Group feierte am 12. September die offizielle Eröffnung seines modernsten Füllwerks in Europa. Das teilte der Technologiekonzern nun mit. Im besagten Rhein-Ruhr-Füllwerk werden Industriegase wie Sauerstoff, Stickstoff und Argon sowie Schweiß- oder Lebensmittelgase und synthetische Luft in Flaschen und Bündel abgefüllt. Für eine komplette Produktpalette stellt der neue Standort ebenfalls Propan, Acetylen, medizinische Gase sowie Spezialgase bereit. Mit der Vollautomatisierung des innerbetrieblichen Transports, der Sortierung, des Lagers sowie der Kommissionierung betritt Linde nach eigenen Angaben komplettes Neuland. Damit sei die Handhabung von über einer Million Gasflaschen pro Jahr möglich. Als Standort wurde der Industriepark Dorsten/Marl am nördlichen Rand des Ruhrgebietes ausgewählt – nur etwa zehn Kilometer westlich des Chemieparks Marl, in dem Linde einen Luftzerleger und eine CO2-Anlage betreibt. Mit dem Neubau wurde die gewachsene, dezentrale Werk- und Vertriebsstruktur im Rhein-Ruhr-Gebiet mit ihren überwiegend älteren Füllwerken und zum Teil geringen Lagerkapazitäten abgelöst, heißt es.