Millennium Park , Chicago (USA)

 

Die Tradition aus Innovation, Vision und ungewöhnlichem Fortschritt der Menschheit charakterisieren die Columbus Exposition von 1893 mit moderner architektonischem Fortschritt und Städtedesign. Chicagos neuer Millennium Park öffnete am 16. Juli 2004 mit dem ersten Konzert des Grant Park Orchestra and Chorus im Jay Pritzker Pavillon. Frank Gehrys Musik Pavillon im Millenium Park verfügt über 4.000 feste Sitzplätze und einer Kapazität für weitere 7.000 Personen in der 95.000 Quadratfuß umfassenden Freilufterweiterung auf dem Rasen. Vier 50 Fuß hohe Stahl und Glasrolltore können über den Proszenium geschlossen werden und umhüllen den Konzertsaal, der mit gebogenen Paneelen auf Douglasfichten verkleidet ist und ein komplette Symphonieorchester und einer Chor mit 150 Personen aufnehmen kann. Eine wogende „Perücke“ aus Edelstahlbändern umrahmt die Proszenium Öffnung und die Bühne. Ein Spalier aus sich durchkreuzenden Edelstahlrohren grenzt an das Proszenium und bestimmt die Rasensitzfläche und erzeugt ein Gefühl der Intimität des Raumes und erlaubt dabei eine Öffnung und Verbindung zum umgebenden Park. Mit seiner Open Air „Akustiküberdachung“ befindet sich der Jay Pritzker Pavillon unter den technisch am weitesten fortgeschrittenen Freiluftbühnen der Welt, ausgestattet mit digitalen Innovationen und verbesserter Tontechnik für eine akustische Umgebung mit unvergesslichem Hörerlebnis.

Eine von Gehry entworfene gewundene Fußgängerbrücke verbindet den Millenium Park mit dem Ostteil des Grant Park und bietet unvergleichliche Ansichten der Skyline der Stadt, dem Grant Park und dem Lake Michigan. Die Brücke ist mit Edelstahlplatten verkleidet und verfügt über eine sanfte Steigung und einem Hartholzbelag. Sie bildet darüberhinaus eine Schallmauer zwischen dem Konzertsaal und dem Verkehrslärm auf dem Columbus Drive.

Im Millenium Park befindet sich auch das Cloud Gate, eine der größten Freiluftskulpturen der Welt aus 110 Tonnen spiegelnden Edelstahl. Die Ellipse, 66 Fuß lang 33 Fuß hoch und 48 Fuß breit, entworfen vom britischen Künstler Anish Kapoor, wird auch „Die Bohne“ genannt, weil ihre Form der einer roten Bohne oder Geleebohne sehr ähnelt. Die Skulptur wurde aus Outokumpu Edelstahl 316L Platten hergestellt und verfügt über 2.500 Fuß nahtlose Schweißnähte, um die hochreflektierende elliptische Bogenstruktur zu erstellen. Das Stück reflektiert Chicagos Skyline und den Millenium Park. Sie wurde für ein öffentliches Wechselspiel entworfen und ist eine Inspiration von flüssigem Quecksilber.

top
  bottom
KCI Publishing Copyright © 2016 - Disclaimer